KONTAKTIEREN SIE UNS

Dr. Haack | Dr. Böttger - Fachkanzlei für Medizinrecht - melden sich umgehend bei Ihnen zurück.

Wirtschaftswoche: Dr. Haack & Dr. Böttger auch 2023 wieder Top-Kanzlei

Wirtschaftswoche: Dr. Haack & Dr. Böttger auch 2023 wieder Top-Kanzlei

Einmal im Jahr führt das Handelsblatt Research Institute (HRI) im Auftrag der Zeitschrift Wirtschaftswoche eine große Befragung unter Anwaltskanzleien durch: Welche sind die renommiertesten Kollegen Ihres Resorts? Gewählt wird in den Kategorien Sportrecht und Medizinrecht. Letzteres teilt sich in die Behandlerseite und die Patientenseite ein.

Wie bereits im letzten Jahr, gehört unsere Fachkanzlei für Medizinrecht auch 2023 zu den meistgenannten Kollegen. In unserer Sparte, dem Medizinrecht, wurden 670 Fachjuristen aus insgesamt 186 Kanzleien befragt. 36 Anwälte auf der Patientenseite aus 29 verschiedenen Kanzleien setzten sich durch, darunter Dr. Haack & Dr. Böttger. Die Bekanntmachung erfolgte in Heft 7/2023.

Wir freuen uns sehr über die Anerkennung und das erneut ausgesprochene Vertrauen und möchten uns bei den Verantwortlichen recht herzlich bedanken.

1. Eine der besten Kanzleien in Beratung und Vertretung geschädigter Patienten

Manchmal entstehen durch medizinische Unachtsamkeiten, Pflegefehler und Ärztepfusch große gesundheitliche und seelische Nöte. Geschädigte Patienten und ihre Angehörigen bringen nur schwer die Kraft auf, sich zu wehren und Kompensation zu fordern. Bei uns erhalten diese Klienten menschliche und juristische Rückendeckung, von der detaillierten Beratung bis hin zur Vertretung vor Gericht. Gemeinsam mit 28 weiteren Top-Kanzleien gehören wir zu den besten Rechtsanwälten im Medizinrecht für die Patientenseite.

Wir legen großen Wert auf eine hochwertige Arbeit, dazu gehört auch der Informationsfluss von uns zu den geschädigten Patienten und ihren Angehörigen. Und zwar nicht nur, wenn diese unsere Fachkanzlei für Medizinrecht aufsuchen, sondern schon weit davor. Deswegen betreiben wir auf unserer Webseite einen informativen Blog und haben 2022 ein Buch mit dem TitelPatientenrechte und Behandlungsfehler“ bei der dtv Verlagsgesellschaft (Beck Verlag)  herausgebracht. Beides dient der Aufklärung über gesetzliche Patientenrechte und gibt Orientierung zur (juristischen) Vorgehensweise im Schadensfall.

Zögern Sie nicht, sich persönlich an uns zu wenden, wenn Sie zu den Betroffenen zählen! Ein erstes Beratungsgespräch ist kostenlos und gibt Aufschluss über Chancen und Möglichkeiten.

2. Konsequenzen des Personalmangels: fataler Sturz im Bad

Die mittlerweile häufigste Ursache für Pflegefehler ist der um sich greifende Personalmangel. Dieser beschert den Fachkanzleien für Medizinrecht immer mehr Fälle, die schlussendlich vor Gericht landen. Meist ist die Beweislage kompliziert, doch manchmal vereinfachen Augenzeugen die Klärung. In einem der jüngsten Streitfälle für Dr. Haack und Dr. Böttger konnte ein Zimmergenosse im Krankenhaus eine wichtige Auskunft geben.

Er gab an, dass sein frisch an der Hüfte operierter, 69-jähriger Bettnachbar ganze 27 Minuten nach der Nachtschwester klingelte, bevor dieser sich in seiner Not selbständig auf dem Weg zur Toilette machte. Der Arzt hatte dem Mann die Anweisung gegeben, nicht allein das Bett zu verlassen, doch Hilfe für das dringende Bedürfnis war nicht in Sicht. Es endete mit einem fatalen Sturz und einem Kreuzbeinbruch, der einer weiteren Operation bedurfte.

Der Patient erholte sich nicht wieder, er verstarb vier Wochen später. Seine Witwe wandte sich an unsere Kanzlei, um Schmerzensgeld und die Beerdigungskosten einzuklagen. Als Anwälte sind wir sicher: Der Toilettensturz war für den Mann ein Hammerschlag zu viel, mit Beistand einer Nachtschwester wäre er heute noch am Leben. 

Unterbesetzung als Ursache von Schäden ist in den juristischen Auseinandersetzungen bisher nie das Thema, denn da geht es immer nur um die Frage, ob ein Fehler passiert ist und nicht die Gründe dafür“, erklärt Dr. Böttger. Denn ohne Druck gibt kein Klinikbetreiber zu, dass sich in der Nacht eine einzige Schwester um eine Station mit 60 Patienten kümmert.

3. Hilfe für Betroffene – durch einen der besten Rechtsanwälte im Medizinrecht

Sind Sie sich nicht sicher, ob in Ihrem Fall ein Pflegefehler oder ein ärztlicher Kunstfehler vorliegt? Oder wissen Sie bereits, dass Sie oder eine angehörige Person Opfer des Personalmangels oder einer fatalen Unaufmerksamkeit wurden?

Wir laden Sie ein in unsere Fachkanzlei für Medizinrecht, um mit uns den Hergang genau zu analysieren. Damit wir Zeugen finden, sie befragen, Dokumente prüfen und schlussendlich eine juristisch einwandfreie Klage einreichen können.

Informieren Sie sich gern im Voraus über die aktuelle Berechnungsmethode von Schmerzensgeld und unsere erfolgreiche Arbeit. In einem Rechtsstreit im Jahr 2022 konnten wir uns zum Beispiel mit einer Klinik auf 150.000 Schmerzensgeld für einen geschädigten Familienvater einigen. 

Lassen Sie uns gemeinsam prüfen, was in Ihrem Fall möglich ist.

Vielleicht interessieren Sie sich für folgende Themen auf unserem Blog:

Quellennachweise:

  • https://www.wiwo.de/erfolg/trends/wiwo-top-kanzleien-grosses-ranking-die-besten-medizinrechtsanwaelte/28971994.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge
Teilen Sie unseren Beitrag mit Ihren Freunden
Facebook
Twitter
LinkedIn

Rechtsanwaltskanzlei Dr. Haack

Wir bieten kompetente Rechtsberatung im Medizinrecht und spezialisieren uns auf die Themen Behandlungsfehler, Arzthaftung und die Beratung bei der Erstellung von Chefarztverträgen.

× < class='eael-toc-title'>Inhaltsverzeichnis

21.04.2022 – Neuigkeiten aus der Medizinrechtskanzlei Dr. Haack | Dr. Böttger

150.000 EURO Schmerzensgeld wegen Behandlungsfehler nach einem Arbeitsunfall. Hier erfahren Sie mehr

Dr.HAACK