KONTAKT

Tel: 0160 944 537 96
h@dr-haack.de


RECHTSGEBIET

Medizinrecht →
Steuerrecht →

Das WICHTIGSTE in Kürze
Einer der ersten Fachanwälte für Medizinrecht in Deutschland, seit 1998 praktizierender Rechtsanwalt. Mehr als 80 Gründungen, Änderungen und Auseinandersetzungen von MVZ-Gesundheitseinrichtungen. Gründungsmitglied (2005) und seitdem ständiges Mitglied im Fachausschuss der Fachanwälte Medizinrecht. Bundesweite Vertretung durch niedergelassene Kanzleien in Düsseldorf und Osnabrück. Langjähriger Medizin-Journalist, mehr als 200 Publikationen im Medizin- und Wirtschaftsrecht.

Letzte Erfolge

 
01/2019: Urteil € 15.000,00, fehlerhafte Dekubitus-Behandlung.

01/2019: außergerichtlicher Vergleich, € 160.000,00, Verlust eines Lungenflügels beim Lasern

01/2019: außergerichtlicher Vergleich, € 30.000,00, bei zu spät erkannter Krebserkrankung (Brust)

02/2019: Vergleich, € 2.500,00, fehlerhafte Extraktion eines Zahnes

02/2019: außergerichtlicher Vergleich, € 50.000,00, Perforation der Gelenkfläche des Hüftkopfs durch zu tief eingebrachte Schrauben

02/2019: Urteil, € 8.000,00, Nervschädigung am linken Arm nach fehlerhafter Narkotisierung

03/2019: Urteil, € 70.000,00, fehlerhafte Entbindung, Schulterdystoktie, Armplexuslähmung

03/2019: außergerichtlicher Vergleich, € 8.000,00, Schulterdistorsion nach Verkehrsunfall, Mitverschulden

04/2019: gerichtlicher Vergleich, € 14.000,00 bei vermeidbarer Revisionsoperation einer Knieendoprothese

04/2019: Urteil, € 40.000,00, fehlerhafte Hüftendoprothese

02/2016 Außergerichtlicher Vergleich € 50.000, Perforation der Gelenkfläche des Hüftkopfs durch zu tief eingebrachte Spongioschrauben

02/2016 Außergerichtlicher Vergleich € 2.000, fehlerhafte Extraktion des Zahnes 28 anstatt des Zahnes 38

03/2016 Urteil € 15.000 fehlerhafte Dekubitus – Behandlung

03/2016 Urteil € 41.000 fehlerhafte Hüftendoprothese

04/2016 Gerichtlicher Vergleich € 14.000 vermeidbare Revisionsoperation einer Knieendoprothese

05/2016 Außergerichtlicher Vergleich € 30.000 zu spät erkannte Brustkrebserkrankung

05/2016 Urteil € 45.000 zu spät diagnostiziertes Lungenkarzinom

05/2016 Urteil € 6.000 fehlerhafte Eingliederung von Brücken, Zähne 17 – 45, 14 sowie 48 – 45

06/2016 Urteil € 3.500 fehlerhafte prothetische Versorgung von 5 mit Kronen versehenen Zähnen

07/2016 Urteil € 8.000 fehlerhaftes Einsetzen einer Teleskopprothese im Oberkiefer

07/2016 Außergerichtlicher Vergleich € 160.000 Verlust eines Lungenflügels nach Explosion des Lasers beim Lasern der Luftröhre

08/2016 Urteil € 8.000 Nervenschädigung am linken Arm nach fehlerhafter Narkotisierung

08/2016 Urteil € 70.000 fehlerhafte Entbindung, Schulterdystoktie, Armplexuslähmung

08/2016 Außergerichtlicher Vergleich Verkehrsunfall, Schulterdistorsion

JETZT KONTAKTIEREN