Krankenhausrecht

Das Krankenhausrecht umfasst die Beratung von Krankenhäusern in öffentlich-rechtlicher, privater oder kirchlicher Trägerschaft. Im weiteren Sinne gehört zum Krankenhausrecht auch die Beratung von Klinikdirektoren, Chefärzten und nachgeordneten Ärzten in sämtlichen Belangen des Krankenhausbetriebes.

Unsere Tätigkeit erstreckt sich von der Krankenhausplanung über die Krankenhausfinanzierung bis hin zur Vergütung von Krankenhausleistungen, über das sog. Outsourcing bis hin zum Abschluss von Versorgungsverträgen und Kooperationsvereinbarungen, über Ambulanzen bis zu Ermächtigungen von Krankenhausärzten und ambulanten Operationen.

Aufgrund eines immer stärker werdenden Kostendrucks spielen gerade im stationären Bereich neue Modelle eine wichtige Rolle. Dies betrifft nicht nur die Erschließung des ambulanten Sektors in Form von Ermächtigungen oder die Gründung und Beteiligung an medizinischen Versorgungszentren (MVZ), sondern auch den Abschluss von Verträgen der integrierten Versorgung sowie Kooperationen mit niedergelassenen Ärzten und deren Einbindung in den Klinikbetrieb. Wir entwickeln in diesem Zusammenhang vollständige Klinikkonzepte einschließlich der dazu gehörenden Vertragswerke.

Gegenüber Krankenkassen vertreten wir regelmäßig Krankenhäuser bei der Durchsetzung oder Kürzung von Leistungen.

Unsere Anwälte engagieren sich für Sie

KOSTENLOSE ANFRAGE  →